Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Passt meine Unterkunft gut zu Airbnb?

    Es gibt für jede Unterkunft den perfekten Gast – wichtig sind die richtigen Erwartungen.
    Von Airbnb am 24. Aug. 2020
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 24. Aug. 2020

    Das Wichtigste

    • Du benötigst mindestens einen komfortablen Schlafplatz und Zugang zu einer Toilette

    • Du kannst ein privates oder ein gemeinsames Zimmer, ein ganzes Haus oder auch eine besondere Unterkunft anbieten

    • Beschreibe in deinem Inserat ehrlich die Vor- und Nachteile deiner Unterkunft

    • Lege einen realistischen Preis für deine Unterkunft fest – für Gäste sind einfache Unterkünfte kein Problem, solange das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

    Du denkst vielleicht, dass ein gemütliches Segelboot oder eine Wohnung direkt über einem Musikclub in der Innenstadt bei Airbnb nicht besonders beliebt wären. Tatsächlich sprechen aber ganz verschiedene Arten von Unterkünften – auch ungewöhnliche oder sehr einfache – Gäste an. Der Trick besteht darin, ein detailliertes, ehrliches Inserat zu erstellen, das zeigt, was deine Unterkunft attraktiv macht – ganz gleich, ob sie luxuriös, skurril oder einfach und erschwinglich ist.

    Beginne mit den Grundlagen

    Was benötigst du für eine Unterkunft, um sie auf Airbnb inserieren zu können? Gäste erwarten mindestens einen sauberen, komfortablen Schlafplatz und Zugang zu einer Toilette. Nicht alle Unterkünfte bieten Zugang zu einer Küche – du solltest aber auf jeden Fall angeben, ob deine Gäste Zugang zu einem Kochbereich haben oder nicht.

    Definiere deine Unterkunftsart

    Unterkünfte auf Airbnb decken das gesamte Spektrum ab. Daher ist es wichtig, in deinem Inserat genau anzugeben, welche Art von Unterkunft du anbietest. Ist es ein Haus? Eine Wohnung? Ein Bed & Breakfast oder ein Boutique-Hotel? Einige Inserate sind sogar als „besondere Unterkünfte“ gekennzeichnet – beispielsweise Baumhäuser, Jurten, Campingplätze, Segelboote, Windmühlen oder Wohnmobile.

    Wähle aus, was deine Gäste nutzen können

    Du kannst Gästen mitteilen, dass sie privaten Zugang zu deiner gesamten Unterkunft oder einem Privatzimmer haben oder dass sie Räume wie den Schlafbereich, die Küche oder die Toilette mit anderen Personen wie deiner Familie, Mitbewohnern oder weiteren Gästen teilen. Ob du die Unterkunft ganz den Gästen überlässt oder deine Sachen dort aufbewahrst, entscheidest du selbst. Wichtig ist, dass du deine Unterkunft sauber hältst und mit Gästen genau darüber kommunizierst, was sie erwarten können.

    Beschreib ehrlich die Vor- und Nachteile

    Gastgeberin Joy aus San Francisco hat eine Unterkunft, die günstig im Herzen der Stadt gelegen ist – was total praktisch ist, aber zur Folge hat, dass es manchmal etwas lauter ist. Sie hat festgestellt, dass es sehr wichtig ist, in ihrem Inserat ehrlich die Vor- und Nachteile zu erwähnen – was ihr Hunderte guter Bewertungen eingebracht hat. „Meine Unterkunft ist besonders praktisch, da sie sich mitten in der Stadt befindet“, sagt Joy. „Wenn du das hektische Treiben der Stadt nicht so gern hast, ist sie vielleicht nicht das Richtige für dich.“

    Zeigen und erzählen

    Abhay, Gastgeber eines Privatzimmers in San Francisco, gibt in seinem Inserat seinen großen weißen Hund Cody als herausragendes Merkmal an. Er weist also deutlich darauf hin, dass er einen Hund hat. Dadurch wurde sein Haustier zu einem festen Bestandteil des Airbnb-Erlebnisses seiner Gäste – und diese wissen das durchaus zu schätzen. „Ich habe festgestellt, dass jeder, der bei mir wohnt, Hunde liebt“, berichtet Abhay. „Menschen, die Hunde nicht mögen, wohnen lieber woanders.“

    Klarheit ist hier entscheidend: Es ist ein guter Anfang, Haustiere im Inserat zu erwähnen. Doch Bilder sagen mehr als tausend Worte – denn manche Gäste könnten auch buchen, ohne alles gründlich gelesen zu haben. Wenn deine Unterkunft einzigartige Merkmale aufweist (beispielsweise ein Haustier), solltest du dich während des Buchungsvorgangs vergewissern, dass Gäste die Angaben im Inserat gründlich gelesen haben.

    Sei ehrlich

    Tim, Gastgeber in Nordkalifornien, beschreibt seine Unterkunft als „einen rustikalen Rückzugsort“, und das ist nicht übertrieben. Gäste müssen eine steile Holztreppe erklimmen, um zum Eingang zu gelangen, und die einzige Badewanne befindet sich im Freien – was die passenden Gäste durchaus als Luxus empfinden können. Er schildert offen, wie wild das Gelände ist, und stellt fest, dass Gäste seine Unterkunft sowohl wegen ihrer Nähe zur Natur buchen als auch deshalb, weil sie so außergewöhnlich ist.

    Gastgeber Tim erklärt, warum es wichtig ist, deine Unterkunft in deinem Inserat ehrlich zu beschreiben.

    Lege einen realistischen Preis für deine Unterkunft fest

    Deine Unterkunft muss also nicht unbedingt ein Luxuspalast sein. Viele Gäste freuen sich, in einer einfachen Unterkunft zu wohnen, solange das Preis-Leistungs-Verhältnis für sie stimmt. Als neuer Gastgeber solltest du am Anfang vielleicht einen etwas niedrigeren Preis festlegen. Dies wird dir helfen, Gäste zu gewinnen. Sobald du eine Handvoll toller Bewertungen erhalten hast, kannst du deinen Preis dann möglicherweise etwas nach oben schrauben, wenn du möchtest.

    Für jeden die richtige Unterkunft

    Jeder, der freien Wohnraum teilen kann, kann als Gastgeber auf Airbnb erfolgreich sein. Es gibt kein „ideales“ Inserat – du musst nur ehrlich und detailgetreu bei deiner Beschreibung und den Fotos sein, damit Gäste genau verstehen, was sie erwarten können. Von schlichten Gästezimmern über ungewöhnliche, rustikale Rückzugsorte bis hin zu luxuriösen Anwesen gibt es für jeden auf Airbnb die perfekte Unterkunft.

    Das Wichtigste

    • Du benötigst mindestens einen komfortablen Schlafplatz und Zugang zu einer Toilette

    • Du kannst ein privates oder ein gemeinsames Zimmer, ein ganzes Haus oder auch eine besondere Unterkunft anbieten

    • Beschreibe in deinem Inserat ehrlich die Vor- und Nachteile deiner Unterkunft

    • Lege einen realistischen Preis für deine Unterkunft fest – für Gäste sind einfache Unterkünfte kein Problem, solange das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

    Airbnb
    24. Aug. 2020
    War das hilfreich?