Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Mehrwertsteuer (MwSt.)

    Die Mehrwertsteuer (MwSt.) ist eine Steuer, die auf die Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen erhoben wird. Airbnb erhebt die Mehrwertsteuer auf die Servicegebühr für Nutzer:innen aus den folgenden Ländern:

    • Albanien
    • Belarus
    • Chile
    • Kolumbien
    • Mitgliedstaaten der Europäischen Union
    • Island
    • Mexiko
    • Norwegen
    • Russland
    • Saudi-Arabien
    • Serbien
    • Südafrika
    • Schweiz
    • Taiwan
    • Bahamas
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • Uruguay

    Airbnb ist ebenfalls verpflichtet, von allen Nutzer:innen, die einen Vertrag mit Airbnb China eingehen, Mehrwertsteuer auf die Servicegebühren einzuziehen.

    Die Sätze für die Mehrwertsteuer, die japanische Verbrauchssteuer (JCT) und die Waren- und Dienstleistungssteuer (GST) werden normalerweise je nach lokalem Steuersatz in dem Land berechnet, in dem Nutzer:innen ihren Wohnsitz haben oder in dem sie ihre Dienstleistungen anbieten.

    Wann die Steuern erhoben werden

    Für Gäste

    Die Mehrwertsteuer, die JCT, die GST oder die Servicesteuer wird zum Zeitpunkt der Zahlung eingezogen und anhand der Servicegebühren für Gäste berechnet, sofern unten nichts anderes angegeben ist. Wenn du deine Buchung änderst, wird die Mehrwertsteuer, die JCT oder die GST angepasst, um jegliche Änderungen der Servicegebühr widerzuspiegeln.

    Für Gastgeber:innen

    Die Mehrwertsteuer, GST oder Servicesteuer wird von deiner Auszahlung abgezogen und anhand der Servicegebühr für Gastgeber:innen berechnet, die für eine Buchung anfällt (sofern keine Befreiung vorliegt). Wenn eine Buchung geändert wird, wird auch die Mehrwertsteuer oder die GST angepasst, damit sie jeglichen Änderungen der Servicegebühr entspricht.

    Was du beachten solltest

    Australien, Neuseeland und Singapur

    Anstelle der Mehrwertsteuer gilt die Goods and Services Tax, kurz GST. Die GST gilt für Gastgeber:innen und Gäste.

    Japan

    Anstelle der Mehrwertsteuer gilt die Japanese Consumption Tax, kurz JCT, sowohl für Gäste als auch für Gastgeber:innen.

    Gäste: Airbnb berechnet Gästen, die in Japan wohnen, die JCT, meldet diese und führt sie dann ab. Airbnb (Airbnb Ireland) ist zu diesem Zweck als Registered Foreign Business gemäß dem JCT-Gesetz (Registrierungsnummer 00046) registriert.

    Gastgeber:innen: Gastgeber:innen, die in Japan wohnen, sind verpflichtet, die JCT zu melden und zu bezahlen. Das liegt daran, dass die auf Airbnb zur Verfügung gestellten Dienstleistungen dem „Reverse Charge“-System im Rahmen des JCT-Gesetzes unterliegen. (Airbnb berechnet oder meldet/bezahlt in diesem Kontext keine JCT.) Bitte beachte hinsichtlich der Bezahlung der JCT im Rahmen des „Reverse Charge“-Systems die Erläuterungen auf der Website der japanischen Steuerbehörde.

    Malaysia

    In Malaysia gilt statt der GST oder der Mehrwertsteuer die Service Tax. In Malaysia wird die Service Tax auf die Servicegebühren für Gäste und Gastgeber:innen erhoben.

    Mexiko

    Airbnb zieht von allen Gästen, die in mexikanischen Unterkünften wohnen (das umfasst in- und ausländische Reisende), die Mehrwertsteuer für den gesamten Unterkunftspreis ein. Außerdem erhebt Airbnb die Mehrwertsteuer auf eventuell anfallende Gebühren für andere Posten (zum Beispiel Reinigung, zusätzliche Gäste und Servicegebühren für Gäste).

    Sofern keine entsprechende Befreiung vorliegt, wird für Unterkünfte und Entdeckungen auf Airbnb die Mehrwertsteuer sowohl auf Servicegebühren für Gäste, als auch für Gastgeber:innen erhoben.

    Südkorea

    Airbnb ist verpflichtet, von allen Gästen, die eine Unterkunft in Südkorea gebucht haben, Mehrwertsteuer auf die Servicegebühr für Gäste einzuziehen.

    Sofern keine entsprechende Befreiung vorliegt, wird für Unterkünfte und Entdeckungen auf Airbnb die Mehrwertsteuer sowohl auf Servicegebühren für Gäste, als auch für Gastgeber:innen erhoben.

    Taiwan

    Von Gästen, die in Taiwan wohnen, zieht Airbnb Mehrwertsteuer auf die Servicegebühr für Gäste ein. Außerdem zieht Airbnb von allen Gästen, die in Unterkünften in Taiwan wohnen, die Mehrwertsteuer für den gesamten Unterkunftspreis und für eventuell anfallende Gebühren für andere Posten (zum Beispiel Reinigung, zusätzliche Gäste und Servicegebühren für Gäste) ein.

    Weitere Informationsquellen

    Wir empfehlen Gastgeber:innen, sich hinsichtlich ihrer genauen steuerlichen Verpflichtungen an die örtliche Steuerbehörde oder ihre:n Steuerberater:in zu wenden. Weitere Informationen:

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?

    Verwandte Themen