Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Steuere, wann du Gäste empfängst

    Bleib mit Airbnb flexibel und nimm nur dann Gäste auf, wenn du es möchtest.
    Von Airbnb am 15. Mär 2019
    Video: 2 Min.

    Das Wichtigste

    • Als Gastgeber legst du deinen eigenen Zeitplan fürs Gastgeben fest

    • Du kannst begrenzen, wie viele Nächte Gäste bleiben können

    • Du hast die volle Kontrolle darüber, wann und wie du Gäste aufnimmst

    Nur weil du dich dafür entscheidest, deine Unterkunft auf Airbnb zu inserieren, bedeutet das natürlich nicht, dass du das ganze Jahr über Gäste aufnehmen musst. Du kannst eine Nacht im Jahr, eine Woche im Monat, nur am Wochenende oder die ganze Zeit über Gäste aufnehmen – du hast die Wahl. Manche Gastgeber möchten nur dann Gäste aufnehmen, wenn sie direkt vor Ort sind. Andere bieten ihre Unterkunft nur dann an, wenn sie selbst verreisen. Egal, was du bevorzugst: Auf Airbnb kannst du selbst entscheiden, wann du deinen freien Wohnraum teilen möchtest, wie lange deine Gäste bleiben können und ob du Pausen zwischen einzelnen Buchungen brauchst.

    Das Wichtigste

    • Als Gastgeber legst du deinen eigenen Zeitplan fürs Gastgeben fest

    • Du kannst begrenzen, wie viele Nächte Gäste bleiben können

    • Du hast die volle Kontrolle darüber, wann und wie du Gäste aufnimmst

    Airbnb
    15. Mär 2019
    War das hilfreich?