Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    So kannst du die asiatisch-pazifische Bevölkerung unterstützen

    So kannst du die asiatisch-pazifische Bevölkerung unterstützen

    Hier findest du einige Informationen und Ideen, die dir helfen könnten, dich gegen Diskriminierung und Rassismus einzusetzen.
    Von Airbnb am 23. März 2021
    Lesezeit: 8 Min.
    Aktualisiert am 23. März 2021

    Seit Beginn der Pandemie hat die Diskriminierung der asiatisch-pazifischen Bevölkerung zugenommen. Wie du weißt, kam es insbesondere in den letzten Wochen zu einem Anstieg antiasiatischer Gewalt in den USA, insbesondere gegen ältere Menschen. Diese gipfelte letzte Woche in den tragischen Morden an Daoyou Feng, Delaina Ashley Yaun, Hyun Jung Grant, Paul Andre Michels, Soon Chung Park, Suncha Kim, Yong Ae Yue und Xiaojie Tan in Atlanta. Wir bei Airbnb erkennen an, dass die Diskriminierung der asiatisch-pazifischen Bevölkerung ein langjähriges und weltweites Problem ist.

    Im Februar hat eines unserer Mitarbeiternetzwerke, Asians@Airbnb, einen Leitfaden zu diesem Thema erstellt. Er soll uns helfen zu verstehen, wie wir gegen antiasiatische Diskriminierung vorgehen und die asiatisch-pazifische Bevölkerung weiter unterstützen können. Wir stellen dir diese Informationen zur Verfügung.

    Informationsmaterialien für Solidarität und Zusammenhalt im Kampf gegen antiasiatische Diskriminierung

    Die folgenden Aufklärungs- und Informationsmaterialien für Mitstreiter und den Kampf gegen antiasiatische Diskriminierung wurden vom Airbnb-Mitarbeiternetzwerk Asians@Airbnb zusammengestellt.

    Hintergrund
    Seit Beginn der Pandemie kommt es zu einer wachsenden Zahl von Hassverbrechen gegen Asiaten. Bei „Stop AAPI Hate“ gingen zwischen dem 19. März 2020 und dem 28. Februar 2021 insgesamt 3.795 Berichte über derartige Vorfälle ein. Es wird angenommen, dass dies nur ein Bruchteil der Hassverbrechen ist, die sich tatsächlich ereignet haben. Aktuell trauern wir um Daoyou Feng, Delaina Ashley Yaun, Hyun Jung Grant, Paul Andre Michels, Soon Chung Park, Suncha Kim, Yong Ae Yue und Xiaojie Tan, die bei den Schießereien in Atlanta ums Leben kamen. Und in den letzten Wochen haben wir einen erschreckenden Anstieg von antiasiatischer Gewalt gesehen, die sich vor allem gegen ältere Menschen richtet. Wir verurteilen diese Gewalttaten, die unserer Community widerfahren, und möchten dich dazu aufrufen, gegen diese Ungerechtigkeiten vorzugehen.

    Es ist wichtig zu wissen, dass Hassverbrechen gegen unsere Community nicht neu sind. Die asiatisch-pazifische Community war schon lange vor COVID-19 antiasiatischer Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ausgesetzt (z. B. durch das Gesetz zum Ausschluss der Chinesen von 1882, die Internierung japanischstämmiger Amerikaner, die Gewalt, die zur Bewegung philippinisch-amerikanischer Bauern führte, und mehr). Und immer wieder, wenn wir versucht haben, unsere Stimme zu erheben und unsere Meinung zu sagen, wurden und werden wir zum Schweigen gebracht. Aufgrund unserer helleren Hautfarbe und der Aufrechterhaltung des Mythos der sogenannten Vorzeigeminderheit wurden und werden unsere Schwierigkeiten oft übersehen. Auch wir sind People of Color, die mit Ungerechtigkeiten und Diskriminierung konfrontiert sind, und wir wollen gesehen und gehört werden.

    Wir bitten dich, uns zu helfen, unsere Stimmen zu erheben und der asiatisch-pazifischen Bevölkerung Aufmerksamkeit und Gerechtigkeit zu verschaffen. Wir haben diesen Leitfaden zusammengestellt, um Mitgliedern der asiatisch-pazifischen Community sowie Freunden und Verbündeten Wege aufzuzeigen, wie sie den antiasiatischen Rassismus in ihren Communitys besser verstehen, ihre Unterstützung zeigen und sich gegen diesen Rassismus wehren können.

    Was wir jetzt tun können

    1.  Sensibilisieren, die Stimme erheben und diese Angriffe und anti-asiatischen Rassismen verurteilen
    Wenn die etablierten Medien nicht genug über diese Hassverbrechen gegen die asiatisch-pazifischen Communitys berichten, so wie es in diesem Jahr der Fall war, werden unsere Probleme weiter totgeschwiegen und die falsche Vorstellung aufrechterhalten, dass wir aufgrund unserer Hautfarbe nicht diskriminiert würden. Im Folgenden ist aufgeführt, was du tun kannst, um der Stimme der asiatisch-pazifischen Bevölkerung Gehör zu verschaffen:

    2. Melde antiasiatische Übergriffe und Verbrechen
    Melde sie auf StopAAPIHate.org.

    3. Schütze dich selbst bei Fällen von Diskriminierung oder setze dich als Außenstehender auf sichere Weise für andere ein
    Nimm an Webinaren und Schulungen teil, die von der Hollaback Bystander Intervention veranstaltet werden.

    4. Informiere dich über die Geschichte der Diskriminierung der asiatisch-pazifischen Bevölkerung und über andere Herausforderungen, vor denen wir stehen

    5. Mit deiner Unterstützung, deinen Spenden und deinem Engagement kannst du Organisationen helfen, die aktiv den Rassismus gegenüber der asiatisch-pazifischen Bevölkerung bekämpfen.

    Organisationen, die du kennenlernen und unterstützen könntest:

    Gemeinnützige Organisationen in Atlanta

    • Asian Americans Advancing Justice in Atlanta – der Ortsverband der Asian Americans Advancing Justice in Atlanta hat eine Spendenaktion organisiert, um den Opfern und ihren Familien zu helfen, die von den Gewalttaten am Dienstag, dem 16. März 2021 betroffen waren.
    • Center for Pan Asian Services – eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Atlanta zur Förderung der Selbstversorgung und Gleichberechtigung von Einwanderern, Flüchtlingen und Unterprivilegierten durch umfassende Gesundheits- und Sozialdienste, Kapazitätsaufbau und Lobbyarbeit.

    Organisationen und Spendenaktionen in den USA

    • AAPI Community Fund auf GoFundMe.org – eine Spendenaktion zur Unterstützung von Organisationen, die die asiatisch-pazifische Bevölkerung stärken und fördern. Dazu gehören Initiativen zum besseren Schutz der Community und die Unterstützung von Menschen, die von Gewalt betroffen sind. #StopAsianHate
    • Asian Americans Advancing Justice (AAJC) – eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die sich u. a. auf Wohnrechte, Einwanderung, Bürgerrechte und Arbeitsrechte für Amerikaner asiatischer Herkunft konzentriert.
    • Stop AAPI Hate – erfasst Vorfälle von Rassismus und Belästigung gegenüber der asiatisch-pazifischen Bevölkerung und reagiert darauf.
    • Hate Is A Virus – diese Organisation wurde als Basisbewegung zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gegenüber asiatischen Amerikanern und Pazifikinsulanern gegründet. Vorangetrieben durch COVID-19, hat sich „Hate Is A Virus“ zu einer nachhaltigen Organisation entwickelt, die Fremdenfeindlichkeit und Hass in den AAPI- und BIPOC-Communitys bekämpft.
    • Act To Change – eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die sich gegen Mobbing einsetzt, auch innerhalb der asiatisch-pazifischen Bevölkerung. Sie hat das „Racism is a Virus“-Toolkit herausgebracht, um die Community bei der Bekämpfung von Rassismus zu unterstützen.
    • National Council of Asian Pacific Americans – eine Non-Profit-Organisation, die dazu dient, die Interessen der größeren asiatisch-pazifischen Bevölkerungsgruppen mithilfe einer Koalition aus 37 asiatisch-pazifischen Organisationen in den USA im ganzen Land zu vertreten.
    • AAPI Civic Engagement Fund – ein gemeinnütziges, überparteiliches, steuerlich gefördertes Projekt von NEO Philanthropy. Es wird die Überzeugung vertreten, dass Amerikaner asiatischer Herkunft und Pazifikinsulaner ein integraler Bestandteil der Stärkung der amerikanischen Demokratie, der Verbesserung der Lebensqualität für alle und der Schaffung lebendiger, multiethnischer Communitys sein müssen.

    6. Bring dich in deiner Community, deinem Unternehmen und/oder deiner Organisation in den Bereichen Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion aktiv ein.

    Begleite und unterstütze asiatisch-pazifische Mitarbeiternetzwerke sowie ein größeres Bündnis asiatischer Mitarbeiternetzwerke wie die Asian Leaders Alliance (ALA), um gemeinsam Rassismus zu bekämpfen.

    Die Asian Leaders Alliance (ALA) ist ein Zusammenschluss von asiatischen Mitarbeiternetzwerken und zivilgesellschaftlichen Führungspersönlichkeiten, die zusammenarbeiten, um positive, langfristige und integrative Veränderungen für die Community voranzutreiben. Sie haben die folgenden Informationen zusammengestellt, um andere Leiter und Mitglieder von asiatischen Mitarbeiternetzwerken bei der Auseinandersetzung mit antiasiatischer Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu unterstützen:

    Tritt der ALA-Community bei: Werde Mitglied bei ALA. Diskutiere mit ALA auf Slack.

    Über dieses Netzwerk: Asians@Airbnb ist ein Mitarbeiternetzwerk, das sich dafür einsetzt, die Stimme der asiatisch-pazifischen Bevölkerung in der Community zu stärken. So möchten wir die allgemeine Mission von Airbnb vorantreiben, eine Welt zu schaffen, in der sich jeder überall zuhause fühlen kann.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Airbnb
    23. März 2021
    War das hilfreich?