Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So funktioniert die Suche auf Airbnb

    Erhalte Tipps, wie du dein Ranking in den Suchergebnissen verbessern kannst.
    Von Airbnb am 11. Mai 2022
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 21. Nov. 2022

    Das Wichtigste

    • Der Preis, die Qualität und die Beliebtheit deines Inserats beeinflussen, wie es in den Suchergebnissen von Gästen angezeigt wird.

    • Versuche, mehr verfügbare Reisedaten in deinem Kalender anzubieten, um die Suchkriterien für weitere Gäste zu erfüllen.

    Du hast dein Inserat erstellt und veröffentlicht und möchtest potenzielle Gäste jetzt darauf aufmerksam machen. Wie finden sie es? Hier sind ein paar Dinge, die du tun kannst, um deine Platzierung in den Suchergebnissen zu verbessern.

    Verstehe die Grundlagen

    Der Suchalgorithmus von Airbnb verwendet viele Faktoren, die die Reihenfolge der Inserate in den Suchergebnissen bestimmen. Nicht jeder Faktor ist gleich gewichtet. Der Preis, die Qualität und die Beliebtheit eines Inserats beeinflussen stark, wie ein Inserat angezeigt wird.

    Der Algorithmus berücksichtigt vorrangig den Gesamtpreis eines Inserats vor Steuern (einschließlich Gebühren und Rabatten) sowie die Qualität eines Inserats im Vergleich zu ähnlichen Inseraten in der Gegend. Die Fotos, Bewertungen von Gästen und andere Merkmale eines Inserats können helfen, seine Qualität zu bestimmen.

    Ein wettbewerbsfähiger Preis und eine hohe Qualität können dein Ranking verbessern, denn Inserate mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in einer bestimmten Region rangieren in den Suchergebnissen meist weiter oben.

    Bemühe dich um Beliebtheit

    Der Algorithmus von Airbnb bewertet die Beliebtheit deines Inserats anhand einer Vielzahl von Informationen. Dazu gehört, wie oft Gäste dein Inserat buchen, deine Inseratsseite besuchen und dein Inserat ihren Wunschlisten hinzufügen.

    Beliebtere Inserate erscheinen in der Regel weiter oben in den Suchergebnissen. So kannst du das Interesse von Gästen wecken:

    • Biete Ausstattungsmerkmale, die sich Gäste wünschen, zum Beispiel schnelles WLAN, einen eigenständigen Check-in und einen kostenlosen Parkplatz.
    • Beschreibe die besonderen Merkmale deiner Unterkunft anhand spezifischer Angaben, damit Gäste genau wissen, was sie erwarten können.
    • Wähle hochwertige Fotos, die eine einladende Atmosphäre schaffen. Qualitativ hochwertige Fotos können deine Platzierung innerhalb einer Kategorie verbessern.

    Richte weitere Verfügbarkeiten ein

    Der Algorithmus von Airbnb berücksichtigt die Verfügbarkeit deiner Unterkunft, deine Antwortzeiten auf Erkundigungen und wie oft du Buchungen bestätigst. Je mehr verfügbare Reisedaten du in deinem Kalender anbietest, desto wahrscheinlicher ist es, dass dein Inserat die Suchkriterien von Gästen erfüllt und in deren Suchergebnissen angezeigt wird.

    Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um die Platzierung deines Inserats in den Suchergebnissen zu verbessern:

    • Antworte auf Buchungsanfragen innerhalb von 24 Stunden. Vermeide es, Buchungsanfragen häufig abzulehnen.
    • Nutze die Sofortbuchung, damit Gäste dein Inserat finden können, wenn sie ihre Suchergebnisse nach dieser Option filtern. Mit dieser Funktion können Gäste deine Unterkunft sofort buchen (ohne dass du ihre Anfragen bestätigen musst), was deine Antwortzeiten verkürzt.
    • Reduziere die Anzahl der Einschränkungen, die du bei Buchungen angibst, wie z. B. die Mindest- und Maximalaufenthaltsdauer.

    Biete herausragende Gastfreundschaft an

    Deine Fähigkeit, in deiner Inseratsbeschreibung bei Gästen die richtigen Erwartungen zu wecken und sie dann als Gastgeber:in zu erfüllen oder zu übertreffen, verbessert in der Regel deine Platzierung in den Suchergebnissen im Laufe der Zeit.

    Wenn du genaue Angaben zu deiner Unterkunft machst und klar mit deinen Gästen kommunizierst, kann dies zu besseren Bewertungen ihrer Aufenthalte bei dir führen. Es kann dir auch helfen, Beschwerden beim Airbnb-Support zu vermeiden, die sich negativ auf die Platzierung deines Inserats in den Suchergebnissen auswirken können.

    Der Algorithmus berücksichtigt auch, ob du Superhost bist – unsere Bezeichnung für eine:n hoch bewertete:n, erfahrene:n Gastgeber:in – oder ob du einige oder alle Anforderungen erfüllst, um einer zu werden. Zu den Anforderungen gehört, dass du schnell auf Buchungsanfragen von Gästen reagierst und Stornierungen (durch dich) auf ein Minimum beschränkst.

    Gäste können ihre Suchergebnisse auch filtern, um ausschließlich auf Inserate von Superhosts zuzugreifen.

    In unserem Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Der Preis, die Qualität und die Beliebtheit deines Inserats beeinflussen, wie es in den Suchergebnissen von Gästen angezeigt wird.

    • Versuche, mehr verfügbare Reisedaten in deinem Kalender anzubieten, um die Suchkriterien für weitere Gäste zu erfüllen.

    Airbnb
    11. Mai 2022
    War das hilfreich?