Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    So funktioniert die Suchfunktion auf Airbnb

    So funktioniert die Suchfunktion auf Airbnb

    Erfahre, welche Faktoren die Suche beeinflussen und wie du dein Ranking verbessern kannst.
    Von Airbnb am 5. Mär 2020
    Lesezeit: 3 Min.

    Das Wichtigste

    • Airbnb nutzt mehr als 100 Signale, um zu entscheiden, wie Inserate in den Suchergebnissen angeordnet werden

    • So kannst du dein Ranking verbessern: Schalte die Sofortbuchung ein, lege wettbewerbsfähige Preise fest und bestätige mehr Buchungen

    • So findest du dein Inserat: Passe deine Suchkriterien an die Buchungseinstellungen, Anforderungen und verfügbaren Reisedaten deines Inserats an

    Du hast ein fabelhaftes Inserat erstellt und veröffentlicht und jetzt möchten deine Freunde und Verwandten es sich ansehen. Wie finden sie es? Und wie entscheidet der Suchalgorithmus von Airbnb, welche Inserate angezeigt werden, wenn jemand nach Unterkünften in deiner Gegend sucht? Im Folgenden erfährst du, welche Faktoren die Platzierung deines Inserats in den Suchergebnissen beeinflussen und wie du sicherstellen kannst, dass du dein eigenes Inserat in den Suchergebnissen findest.

    Grundlagen der Suche auf Airbnb

    Der Suchalgorithmus von Airbnb entscheidet anhand von mehr als 100 Signalen, in welcher Reihenfolge Inserate in den Suchergebnissen angezeigt werden. Er basiert auf Millionen von Beispielen für Suchanfragen, die in der Vergangenheit zu Buchungen geführt haben, damit Gästen die passenden Inserate angezeigt werden. Für jeden einzelnen Nutzer wird der Algorithmus basierend auf Faktoren wie Standort, frühere Reisen und gespeicherte Inserate entsprechend angepasst. Nicht jedes Signal ist gleich gewichtet und du musst kein perfektes Inserat oder eine unschlagbare Lage haben, damit dein Inserat eine gute Platzierung in den Suchergebnissen erhält.

    Drei Schlüsselfaktoren, die deine Platzierung in den Suchergebnissen beeinflussen

    1. Wie attraktiv Gäste dein Inserat finden
    Der Airbnb-Algorithmus berücksichtigt, wie oft Gäste auf dein Inserat klicken, wie oft Gäste versuchen, dich von deiner Inseratseite aus zu kontaktieren, und wie viele Buchungsanfragen du bestätigst. Wenn viele Gäste dein Inserat auf ihre Wish List setzen, wird es ebenfalls höher platziert. Außerdem wird es diesen Gästen in zukünftigen Suchanfragen eher angezeigt.

    2. Preis
    Airbnb berücksichtigt, wie konkurrenzfähig der Preis deines Inserats im Vergleich zu anderen ähnlichen Unterkünften in deinem Markt ist. Der Suchalgorithmus berücksichtigt dabei den Gesamtpreis vor Steuern, einschließlich etwaiger Rabatte oder zusätzlicher Gebühren. Wenn du einen wettbewerbsfähigen Preis festlegt, kann das dazu beitragen, dass du in den Suchergebnissen weiter oben stehst, da die preisgünstigsten Inserate in einer bestimmten Region tendenziell höher aufgeführt werden.

    Erfahre, wie du deinen Preis änderst

    3. Sofortbuchung
    Daten von Airbnb belegen, dass Reisende – unter sonst gleichen Bedingungen – die Sofortbuchung bevorzugen, weil sie schnell buchen können und keine Gefahr besteht, dass die Buchungsanfrage abgelehnt wird. Aufgrund der vielen erfolgreichen Buchungen für Gastgeber und Gäste werden Inserate mit Sofortbuchung in den Suchergebnissen in der Regel höher platziert. Die Sofortbuchung ist jedoch nur einer von mehr als hundert Faktoren, die deine Platzierung in den Suchergebnissen beeinflussen. Du kannst bei der Suche durchaus auch dann gut platziert werden, wenn du die Sofortbuchung nicht eingeschaltet hast.

    Erfahre, wie du die Sofortbuchung einschaltest

    Tipp: Wenn du innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen antwortest, kann das deine Platzierung in den Suchergebnissen verbessern.

    Weitere Möglichkeiten, in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt zu werden

    • Der erste Eindruck zählt: Stelle sicher, dass dein erstes Foto ein helles, hochwertiges, horizontales Bild deiner Unterkunft ist. Je öfter neugierige Reisende dein Inserat anklicken, desto höher landest du im Laufe der Zeit in den Suchergebnissen. Ein ansprechendes, realistisches Foto ist eine großartige Möglichkeit, deine Unterkunft zu präsentieren.
    • Reagiere schnell: Wenn du innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen antwortest, kannst du deine Platzierung in den Suchergebnissen verbessern.
    • Bestätige Buchungen: Weil es für Gäste eine schlechte Erfahrung ist, beim Buchungsversuch abgelehnt zu werden, können sich wiederholt abgelehnte Buchungsanfragen negativ auf dein Suchranking auswirken. Allerdings kann es gelegentlich notwendig sein, eine Buchung abzulehnen.
    • Sei ein Superhost: Obwohl Airbnb Superhosts in der Suche nicht explizit hervorhebt, helfen die Faktoren, die erforderlich sind, um ein Superhost zu werden – positive Bewertungen, eine hohe Antwortrate und regelmäßige Buchungen – deinem Inserat dabei, besser platziert zu werden. Gäste können ihre Suchergebnisse so filtern lassen, dass nur Inserate von Superhosts angezeigt werden.

    Dein Inserat in den Suchergebnissen finden

    Die Spezialisten des Community-Supports von Airbnb erhalten viele Anfragen von neuen Gastgebern, die ihr Inserat bei Verwendung der Suchfunktion nicht finden. Hier sind zwei Gründe, warum das passiert:

    1. Es gibt eine Verzögerung bei der Veröffentlichung. Wenn du ein Inserat veröffentlichst, wird es in der Regel mit etwas Verzögerung in den Suchergebnissen angezeigt. Wenn du dein Inserat nach 24 Stunden immer noch nicht findest, kannst du dich an den Community-Support wenden, um herauszufinden, warum.

    2. Deine Suche ist zu allgemein. Umfassende Suchanfragen auf Stadtebene ohne Datumsangaben können Tausende von Ergebnissen liefern und dein Inserat wird möglicherweise nicht weit oben auf der Liste angezeigt. Aber so nutzen echte Gäste die Website in der Regel nicht. Versetze dich in einen Nutzer hinein, wenn du dein Inserat suchst: Gib bestimmte Reisedaten an, zoome auf der Karte in eine bestimmte Gegend hinein oder suche mithilfe von Filtern nach bestimmten Ausstattungsmerkmalen.

    So findest du dein eigenes Inserat mit der Suchfunktion

    • Stelle sicher, dass deine Suchkriterien mit den Einstellungen und Anforderungen übereinstimmen, die du für dein Inserat festgelegt hast
    • Überprüfe, ob deine Reisedaten deinen Anforderungen für den Mindestaufenthalt entsprechen und ob du nach Reisedaten suchst, die in deinem Kalender verfügbar sind
    • Stelle sicher, dass deine Suche nicht mehr Gäste enthält als die maximale Anzahl, die du in deinen Einstellungen angegeben hast
    • Wenn du die Sofortbuchung eingeschaltet hast und voraussetzt, dass Gäste bereits positive Bewertungen haben, musst du eingeloggt sein und selbst positive Bewertungen als Airbnb-Gast haben, um dein Inserat in der Suche finden zu können

    Das Wichtigste

    • Airbnb nutzt mehr als 100 Signale, um zu entscheiden, wie Inserate in den Suchergebnissen angeordnet werden

    • So kannst du dein Ranking verbessern: Schalte die Sofortbuchung ein, lege wettbewerbsfähige Preise fest und bestätige mehr Buchungen

    • So findest du dein Inserat: Passe deine Suchkriterien an die Buchungseinstellungen, Anforderungen und verfügbaren Reisedaten deines Inserats an

    Airbnb
    5. Mär 2020
    War das hilfreich?