Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Wegweiser für die Airbnb-Community zum Thema Antirassismus

    Wegweiser für die Airbnb-Community zum Thema Antirassismus

    So können wir uns gemeinsam gegen Diskriminierung und Rassismus einsetzen.
    Von Airbnb am 1. Jun 2020
    Lesezeit: 2 Min.
    Aktualisiert am 4. Jun 2020

    Überall auf der Welt erleben Menschen Hass und Diskriminierung. Doch aufgrund der tragischen Todesfälle von George Floyd, Breonna Taylor, Ahmaud Arbery und unzähligen anderen waren die letzten Wochen für Schwarze Menschen in den Vereinigten Staaten besonders schwierig – und dazu gehören auch viele Gastgeber und Gäste auf Airbnb. Wir haben die unten stehende E-Mail heute Morgen an unsere Community in den USA verschickt und darin auch einen Leitfaden zum Thema „Activism and Allyship“ geteilt. Dies ist einer unserer Ansätze, um die „Black Lives Matter“-Bewegung zu unterstützen.

    * * *

    Betreff: Wichtige Informationen für die Airbnb-Community zum Thema Antirassismus

    Hallo,

    wie so viele von euch versuchen auch wir, die tragischen Todesfälle von George Floyd, Breonna Taylor, Ahmaud Arbery und unzähligen anderen zu verarbeiten. Daher möchten wir uns heute mit einer direkten Nachricht an euch wenden. Wir möchten allen Gastgebern und Gästen, die gerade trauern, wütend sind und Angst haben, versichern, dass Airbnb für euch da ist.

    Diskriminierung ist die größte Bedrohung für eine Community, in der an erster Stelle steht, dass sich jeder willkommen, akzeptiert und zuhause fühlen kann. Sie kratzt schlicht und einfach an unserem grundlegenden Verständnis davon, wer wir sind und an was wir glauben. Airbnb steht hinter der „Black Lives Matter“-Bewegung und wir lehnen alle Formen von Rassismus, Fanatismus und Hass ab.

    Wir können nicht über die aktuellen Ereignisse sprechen, ohne auch die schmerzhafte Wahrheit anzuerkennen, dass einige Gastgeber und Gäste auf unserer Plattform immer noch Diskriminierung erleben – was genau das Gegenteil von unserer Mission ist, ein Gefühl von Zugehörigkeit und Verbundenheit zu schaffen. Im Jahr 2016 hat Airbnb unsere Antidiskriminierungs-Richtlinie und das Community-Bekenntnis ins Leben gerufen. Seitdem wurden über 1,3 Millionen Menschen von unserer Plattform ausgeschlossen, die dieser Erklärung nicht zugestimmt haben. Wir haben aber auch weiterhin noch viel Arbeit vor uns und setzen unsere Maßnahmen und unser Engagement zur Bekämpfung von Diskriminierung und Rassismus fort.

    Aus diesem Grund spenden wir auch insgesamt 500.000 US-Dollar an die NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) und die „Black Lives Matter“-Bewegung, um sie in ihrem Kampf für Gleichberechtigung und Gerechtigkeit zu unterstützen. Zusätzlich verdoppeln wir alle Spenden, die unsere Mitarbeiter zu diesen beiden Zwecken leisten. Wir teilen außerdem einen Leitfaden zum Thema „Activism and Allyship“ mit euch, den unser Mitarbeiternetzwerk Black@Airbnb für unser Team erstellt hat. Darin wird die Arbeit von Aktivisten und Experten beschrieben, die sich gegen Rassismus einsetzen. Wir haben uns gedacht, dass euch dieser Leitfaden vielleicht ebenfalls inspirieren und weiterhelfen kann – schließlich sind wir alle gleichermaßen dafür verantwortlich, uns noch entschiedener und tatkräftiger gegen Rassismus zu engagieren.

    Passt gut auf euch auf und seid füreinander da.

    Wir stehen euch zur Seite.

    Euer Airbnb-Team

    Airbnb
    1. Jun 2020
    War das hilfreich?