Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So legst du sinnvolle Hausregeln fest

    Schütze deine Unterkunft und sorge dafür, dass Gäste bessere Erfahrungen machen.
    Von Airbnb am 1. Dez. 2020
    Lesezeit: 2 Min.
    Aktualisiert am 21. Nov. 2022

    Das Wichtigste

    • Die Hausregeln werden auf deiner Inseratsseite angezeigt und Gäste müssen ihnen zustimmen, um deine Unterkunft buchen zu können.

    • Du kannst zusätzliche Regeln einrichten, um auf lokale Besonderheiten oder Gesundheits- und Sicherheitsbedenken einzugehen.

    In deinen Hausregeln formulierst du deine Erwartungen an Gäste und gibst ihnen einen ersten Eindruck von deinem Stil als Gastgeber:in. Sie helfen Gästen auch dabei, vor der Buchung zu beurteilen, ob deine Unterkunft gut zu ihnen passt.

    Lege Standard-Hausregeln fest

    Gastgeber:innen können aus einer Reihe von Standard-Hausregeln in den folgenden Bereichen auswählen:

    • Haustiere
    • Veranstaltungen
    • Rauchen, Vaping und E-Zigaretten
    • Ruhezeiten
    • Zeiten für den Check-in und Check-out
    • maximale Anzahl der Gäste
    • kommerzielles Fotografieren und Filmen

    Auf deine Hausregeln wird an vier Stellen deutlich hingewiesen: auf deiner Inseratsseite, auf einem Bildschirm, wenn Gäste deine Unterkunft buchen, in der Bestätigungs-E-Mail und im Leitfaden zur Ankunft, den deine Gäste vor ihrem Aufenthalt erhalten.

    Formuliere zusätzliche Regeln

    Wenn du besondere Anforderungen hast, die nicht in den standardmäßigen Hausregeln enthalten sind (wenn du beispielsweise keine Straßenschuhe in der Unterkunft erlaubst), kannst du diese in die zusätzlichen Regeln aufnehmen.

    Es ist ratsam, Gäste nicht mit zu vielen Regeln zu überfordern. Du kannst aber alles Wichtige über lokale Besonderheiten oder Aspekte wie Gesundheit und Sicherheit angeben. Hier sind ein paar Beispiele von Gastgeber:innen:

    • „Bitte verhalte dich umsichtig und leise, besonders nachts oder während der Siesta.“ – Beatriz Elena, Medellín, Kolumbien
    • „Bitte mach alle Fenster zu und schließe die Türen ab, wenn du die Suite verlässt.“ – Dave und Deb, Edmonton, Kanada
    • „Bitte bewahre keine Lebensmittel im Schlafzimmer auf.“ – Momi, Honolulu

    Hausregeln helfen dir, dich zu schützen

    Mit den Grundregeln kann jede Regel, die du aus der Liste der standardmäßigen Hausregeln auswählst, durchgesetzt werden. Wenn ein Gast gegen eine Hausregel verstößt, sollte dein erster Schritt darin bestehen, mit dem Gast zu kommunizieren und zu versuchen, das Problem direkt zu lösen. Wenn ihr gemeinsam zu keiner Lösung kommt, kannst du dich an den Community-Support wenden, um Unterstützung zu erhalten.

    Alle Hausregeln müssen mit den Richtlinien und Bedingungen von Airbnb in Einklang stehen, einschließlich unserer Nutzungsbedingungen und unserer Antidiskriminierungs-Richtlinie.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Die Hausregeln werden auf deiner Inseratsseite angezeigt und Gäste müssen ihnen zustimmen, um deine Unterkunft buchen zu können.

    • Du kannst zusätzliche Regeln einrichten, um auf lokale Besonderheiten oder Gesundheits- und Sicherheitsbedenken einzugehen.

    Airbnb
    1. Dez. 2020
    War das hilfreich?