Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Eine Mutter stellt ihr Haus für Gäste bereit, um es zu behalten

    Das Gastgeben ermöglicht es ihr, als Vollzeit-Mutter an ihrem geliebten Haus festzuhalten.
    Von Airbnb am 7. Juli 2021
    Video: 4 Min.
    Aktualisiert am 7. Juli 2021

    Das Wichtigste

    • Die Superhost-Gastgeberin hat das erste Zuhause ihrer Familie selbst hergerichtet und inseriert.

    • Das zusätzliche Einkommen ermöglicht es ihr, mehr Zeit mit ihren drei Kindern zu verbringen.

    • Es gibt ihr ein Gefühl der Selbstbestimmung, dass sie ihr eigener Chef und Gastgeberin ist, wie und wann sie möchte.

    Als Superhost Magaly 2018 ihr drittes Kind bekam, war es an der Zeit, ein größeres Zuhause zu finden. Aber ihre Ranch mit zwei Schlafzimmern in Wenatchee, Washington, USA, war etwas Besonderes – sie überblickt das Landschaftsbauunternehmen der Familie und steckt voller Erinnerungen an die erste Zeit mit den beiden älteren Kindern.

    Ein Inserat auf Airbnb bot sich als perfekte Lösung an. Sie könnten das Haus behalten, Magaly hätte die Möglichkeit, weiterhin bei ihren Kindern zuhause zu sein, und sie könnten Gästen „eine kleine Oase“ bieten.

    Magaly informierte sich über Unterkünfte für Kurzzeitvermietungen in der Gegend, ließ sich von erstklassig bewerteten Inseraten auf Airbnb inspirieren und richtete ihr ehemaliges Zuhause für Gäste her, während ihre Familie in das größere Haus umzog. Ende 2019 inserierte sie dann Selah Vivienda.

    Magaly hat sich in das Gastgeben verliebt. Sie möchte vor allem, dass sich ihre Gäste wie zuhause fühlen. Dazu tragen sogar ihre Kinder ihren Teil bei, indem sie beim Verfassen handschriftlicher Nachrichten helfen. „Magaly ist durch und durch Gastgeberin“, schreibt ein Gast in seiner Bewertung.

    Magaly hofft, dass sie ihren Kindern durch das Gastgeben beibringt, „jeden willkommen zu heißen und die Gastfreundschaft im Herzen zu tragen“, erzählt sie. Und: „Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, dass Vollzeit-Mütter Unternehmerinnen sein können.“

    Als Magaly zum ersten Mal darüber nachdachte, Gastgeberin auf Airbnb zu werden, schien diese Idee alle Kriterien zu erfüllen: das Haus behalten, Zeit mit den Kindern verbringen, ihren Traum, Gäste zu bewirten, verwirklichen. Was sie damals nicht realisierte, war, dass ihr diese Aufgabe noch viel mehr geben würde: Inhaberin eines florierendes Gastgewerbe-Unternehmens zu werden, ihren Kindern beizubringen, was Gastfreundschaft bedeutet, und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

    „Es war tatsächlich die beste Entscheidung, die wir für unsere Familie getroffen haben“, sagt sie. „Die Möglichkeit zu haben, mit Gästen eine Verbindung einzugehen – zu erfahren, warum sie hier sind und was sie erlebt haben –, das ist für mich eines der schönsten Dinge daran.“

    Magaly wollte eine einladende Unterkunft schaffen, in der Gäste innehalten und nachdenken können; in den ruhigen Momenten, bevor die Gäste ankommen, gelingt ihr dies dort ebenfalls.

    Möchtest du auch Gastgeber einer Unterkunft werden?

    Gastgeben ausprobieren

    Das Wichtigste

    • Die Superhost-Gastgeberin hat das erste Zuhause ihrer Familie selbst hergerichtet und inseriert.

    • Das zusätzliche Einkommen ermöglicht es ihr, mehr Zeit mit ihren drei Kindern zu verbringen.

    • Es gibt ihr ein Gefühl der Selbstbestimmung, dass sie ihr eigener Chef und Gastgeberin ist, wie und wann sie möchte.

    Airbnb
    7. Juli 2021
    War das hilfreich?