Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Was passiert, wenn ein Gastgeber die Kaution beansprucht?

    Ein Gastgeber hat nach deinem Check-out 14 Tage Zeit, einen Anspruch auf die Kaution anzumelden, um Schäden an seiner Unterkunft zu kompensieren. Wenn der Anspruch bestätigt wird, zieht Airbnb – und nicht der Gastgeber – den Kautionsbetrag mit deiner Zahlungsart ein. Gastgeber können Kautionsbeträge nicht eigenständig einziehen. Alle Kautionen werden über Airbnb abgewickelt.

    Worauf du dich einstellen solltest, falls ein Gastgeber Schäden meldet

    Wenn dein Gastgeber einen Anspruch auf deine Kaution geltend macht, dann läuft dies wie folgt ab:

    1. Wir fordern vom Gastgeber Unterlagen an. Sobald wir diese erhalten haben, bitten wir ihn, sich über das Mediations-Center von Airbnb mit dir in Verbindung zu setzen, um die Forderung zu erörtern. Wenn dir dein Gastgeber eine Anfrage schickt, wirst du per E-Mail und per Hinweis in deinem Dashboard benachrichtigt.
    2. Bitte antworte innerhalb von 72 Stunden auf die Anfrage deines Gastgebers im Mediations-Center. Deine Antwort wird davon abhängen, ob du dem Betrag, den dein Gastgeber anfordert, zustimmst oder nicht:
      • Dem Betrag zustimmen: Klicke im Mediations-Center auf Annehmen. Wir bearbeiten deine Zahlung und senden sie an deinen Gastgeber. Das dauert in der Regel 5 bis 7 Werktage.
      • Dem Betrag nicht zustimmen: Klicke im Mediations-Center auf Airbnb einschalten und lass uns wissen, warum die Forderung deines Gastgebers deiner Meinung nach nicht gerechtfertigt ist. Wir werden dich kontaktieren und dir 72 Stunden Zeit geben, uns zu antworten, damit wir vermitteln können.

    Wir sorgen in jedem Fall dafür, dass beide Seiten die Möglichkeit haben, Angaben und Unterlagen einzureichen, die der Klärung der Angelegenheit dienen und notwendig sind, damit eine Lösung gefunden werden kann. Üblicherweise werden Kautionsansprüche innerhalb einer Woche geklärt.

    Unterlagen von Gastgebern

    Die Kommunikation per E-Mail ist wichtig, um die benötigten Unterlagen vom Gastgeber zu erhalten, die Folgendes enthalten können: Fotos und/oder Videos, Belege, Rechnungen, schriftliche Kostenvoranschläge oder Links zu vergleichbaren Gegenständen, um Reparatur- oder Ersatzkosten abschätzen zu können. Wenn wir feststellen, dass dem Gastgeber aufgrund der vorgelegten Beweise und der Korrespondenz beider Seiten Geld zusteht, werden wir dafür auf die Kaution zurückgreifen. Wir behalten uns das Recht vor, das Geld mittels der uns von dir vorliegenden Zahlungsinformationen einzuziehen.