Zu Inhalten springen
Benutze die Pfeiltasten (oben/unten), um zu Vorschlägen zu navigieren.
Direkt zu den Haupt-Hilfeseiten gehen

Was sollte ich über die Sicherheit in Bezug auf Feuer und Kohlenmonoxid auf Reisen wissen?

Sicherheit ist in jeder Unterkunft ein Muss. Wir empfehlen Gastgebern, in ihren Unterkünften Rauch- und Kohlenmonoxidmelder anzubringen, aber es ist auch wichtig, dass Gäste auf dem Laufenden bleiben und Sicherheitsvorkehrungen treffen, wann immer – und wie auch immer – sie reisen.

Wenn du eine Unterkunft über Airbnb buchst, solltest du nachsehen, ob der Gastgeber Angaben darüber gemacht hat, dass er Rauch- und Kohlenmonoxidmelder in seiner Immolbilie angebracht hat. Du findest diese Angaben auf der Inseratsseite unter Ausstattung.

Kohlenmonoxidmelder sind in vielen Teilen der Welt nicht üblich; wir empfehlen dir daher, selbst einen mitzubringen, insbesondere dann, wenn die von dir gebuchte Unterkunft nicht angibt, dass bereits ein Melder angebracht wurde. Hier findest du ein Beispiel eines tragbaren Kohlenmonoxidmelders.

Sicherheitsinformationen vom amerikanischen Roten Kreuz

Kohlenmonoxid (CO) ist ein unsichtbares, geruchloses, farbloses Gas, das entsteht, wenn Kraftstoffe (wie Benzin, Holz, Kohle, Erdgas, Propan, Öl und Methan) unvollständig verbrennen. Es kann durch Brennstoffverbrennungsgeräte im Haus hergestellt werden, einschließlich Öfen, Heizleistungsbereiche, Wassererhitzer und Raumheizungen – und hohe Kohlenmonoxid-Konzentrationen können tödlich sein. Was du tun kannst:

  • Verwende niemals einen Generator, einen Grill, einen Lagerofen oder andere Benzin-, Propan-, Erdgas- oder Holzkohle-Brenngeräte in einem Haus, einer Garage, einem Keller, einem sehr niedrigen Raum oder einem teilweise geschlossenen Bereich.
  • Bewahre solche Geräte im Freien auf und mit genug Abstand von Türen, Fenstern und Lüftungsöffnungen, die Kohlenmonoxid ins Haus kommen lassen könnten.
  • Das Öffnen von Türen und Fenstern oder das Verwenden von Ventilatoren verhindert nicht, dass sich Kohlenmonoxid im Haus aufbaut. Obwohl Kohlenmonoxid nicht zu erkennen oder zu riechen ist, kann es schnell zu vollständiger Invalidität und Tod führen. Auch wenn du keine Abgase riechen kannst, kannst du dennoch Kohlenmonoxid ausgesetzt sein. Wenn du dich während der Verwendung eines Generators krank, schwindelig oder schwach fühst, gehe sofort an die frische Luft – verschwende keine Zeit.
  • Kohlenmonoxidmelder* sollten an zentralen Orten auf jeder Ebene deines Zuhauses und außerhalb der Schlafbereiche angebracht werden, damit sie dich frühzeitig auf eine Ansammlung von Kohlenmonoxid aufmerksam machen können.
  • Du solltest ihre Batterien häufig testen und bei Bedarf ersetzen.
  • Wenn dein Kohlenmonoxidmelder einen Warnton ausgibt, solltest du dich schnell an die frische Luft bewegen, entweder im Freien oder durch ein offenes Fenster oder eine Außentür. Ignoriere niemals eine Warnung deines Kohlenmonoxidmelders – das Gas ist tödlich und du musst an die frische Luft. Rufe von deinem Platz an der frischen Luft die örtlichen Notdienste an und bleibe dort, bis das Notpersonal dir zur Hilfe kommt.

Besuche www.redcross.org/homefires für weitere Informationen.

*Airbnb spricht eine internationale Zielgruppe an und verwendet daher die Begriffe „Alarm“, „Detektor“ und „Melder“ häufig austauschbar.

Der Name, das Logo und urheberrechtlich geschütztes Material des Amerikanischen Roten Kreuzes werden mit dessen Erlaubnis verwendet, was in keiner Weise eine ausdrückliche oder stillschweigende Billigung eines Produkts, einer Dienstleistung, eines Unternehmens, einer Meinung oder einer politischen Position darstellt. Das Logo des Amerikanischen Roten Kreuzes ist eine geschützte Marke von The American National Red Cross. Weitere Informationen zum Amerikanischen Roten Kreuz findest du unter redcross.org.