Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Die Wartezeiten sind derzeit länger als üblich
    Aufgrund des Coronavirus (COVID-19) erhalten wir derzeit eine große Anzahl von Anfragen und arbeiten mit reduziertem Personal. Wenn deine Buchung nicht innerhalb der nächsten 72 Stunden stattfindet, kontaktiere uns bitte zu einem Zeitpunkt, der näher an deinem Check-in-Datum liegt, damit wir diejenigen unterstützen können, die sofort Hilfe benötigen. Um eine Buchung zu ändern oder zu stornieren, gehe zur Seite „Reisen“ oder zu deinem Gastgeber-Dashboard.

    Steuerstrategie von Airbnb im Vereinigten Königreich

    Einführung

    Airbnb („die Gruppe“) hält die Steuergesetze und -praktiken aller Territorien ein, in denen wir operieren, darunter auch das Vereinigte Königreich. Einhaltung bedeutet für uns, dass wir Steuerzahlungen pünktlich und korrekt entrichten und den Steuerbehörden in vorgesehener Weise alle relevanten Fakten und Umstände offenlegen sowie gegebenenfalls Steuerentlastungen und -vergünstigungen geltend machen.

    Airbnb verpflichtet sich zur Zusammenarbeit mit den Regierungen derjenigen Länder, die unsere Gastgeber und Gäste ihr Zuhause nennen, um eine korrekte Steuererhebung zu gewährleisten.

    Auch unsere eigenen weltweiten steuerlichen Verpflichtungen (darunter Körperschaftssteuern, Umsatzsteuern, Waren- und Dienstleistungssteuern, Verkaufs- und Gebrauchssteuern und andere Steuern) werden im Einklang mit den Rechtssystemen und Ländern behandelt, in denen wir tätig sind.

    Steuerrisiko-Management und Governance-Regelungen

    Die Steuerstrategie im Vereinigten Königreich wurde von unserem Steuer-Team entwickelt und genehmigt, das von Führungskräften wie dem Global Head of Tax beaufsichtigt wird.

    Die Führungskräfte, darunter auch Airbnbs Global Head of Tax, setzen sich für eine starke Risikomanagement-Kultur ein, sind für die Steuerangelegenheiten und die Beachtung des Steuerrisikos der Gruppe verantwortlich und werden wiederum vom Vorstand beaufsichtigt. Die Steuerrisiko- und Governance-Regelungen gewährleisten, dass alle relevanten steuerlichen Entscheidungen von entsprechend qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern überprüft und genehmigt werden, dass alle steuerlichen Verpflichtungen erfüllt werden und gegebenenfalls externe Beratung in Anspruch genommen wird.

    Compliance-Verpflichtung

    Wir halten die Steuergesetze und -praktiken aller Territorien ein, in denen wir operieren.

    Unser Ziel ist es, den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern, indem wir sicherstellen, dass die kommerziellen Aktivitäten unserer Geschäftsbereiche gut organisiert sind, zugängliche Steuerentlastungen genutzt werden und die Steuergesetze und -praktiken aller Territorien eingehalten werden, in denen wir operieren. Dadurch berücksichtigen wir die Interessen unserer Teilhaber und sorgen für eine effektive Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden sowie die Transparenz unserer steuerlichen Angelegenheiten. Unsere steuerlichen Compliance-Verpflichtungen sind Bestandteil eines stabilen Risikomanagements, das die Gruppe vor finanziellen und operativen Risiken sowie Reputationsrisiken schützt.

    Im Vereinigten Königreich haben wir daher eine Seite für verantwortungsvolles Gastgeben eingerichtet, auf der Gastgeber über lokale Regelungen und Bestimmungen wie die steuerliche Behandlung ihrer Gastgeber-Einnahmen informiert werden.

    Steuerplanung

    Die Steuerplanung im Vereinten Königreich unterliegt den folgenden steuerlichen Prinzipien von Airbnb:

    • Airbnb befolgt weltweit alle Gesetze und entrichtet die Steuerzahlungen, zu denen wir verpflichtet sind.
    • Airbnb behält die steuerlichen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeiten stets im Blick und behandelt steuerliche Verpflichtungen als Teil des normalen Geschäftsbetriebes.
    • Airbnb betreibt keine künstlichen oder missbräuchlichen Konstruktionen, um seine Steuerlast im Vereinigten Königreich zu senken. Unsere Steuerpositionen und -berichte spiegeln die Geschäftstätigkeit im Vereinigten Königreich wider.
    • Airbnb verpflichtet sich dazu, in jedem Land, in dem wir operieren, den korrekten Steuerbetrag zu entrichten.

    Akzeptiertes Steuerrisiko

    Aufgrund der Größe unseres Unternehmens und der Anzahl an steuerlichen Verpflichtungen lassen sich gewisse Risiken in Bezug auf die Auslegung des Steuerrechts und unsere Compliance-Regelungen nicht immer vermeiden. Wir sind bestrebt, steuerliche Risiken proaktiv zu erkennen, zu bewerten sowie zu steuern und zu überwachen, um zu gewährleisten, dass sie den Risikomanagement-Grundsätzen der Gruppe nicht widersprechen.

    Die Gruppe ist der Ansicht, dass Steuerrisiken naturgemäß finanzieller, rufbedingter oder operativer Art sein können. Wir betrachten Steuer-Compliance als Schlüssel zu erfolgreichem Steuerrisikomanagement und verfolgen in Bezug auf Steuerrisiken eine Strategie mit geringer Risikobereitschaft.

    Zusammenarbeit mit Steuerbehörden

    Steuerbehörden, darunter auch dem HMRC, wird von unserer Seite mit Ehrlichkeit, Integrität, Respekt, Fairness und einer Kultur kooperativer Compliance begegnet.

    Unser Ziel sind volle Transparenz sowie professionelle und konstruktive Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden, da wir erkannt haben, dass die frühzeitige Beseitigung von Risiken in jedermanns Interesse ist. Wir gestalten unsere Steuererklärungen so übersichtlich wie möglich und versuchen, wichtige Punkte proaktiv anzusprechen, damit Steuerbehörden ihre Ressourcen effektiv bündeln können. Gelegentlich wenden wir uns im Vorfeld bestimmter Transaktionen an Steuerbehörden, um die korrekte Anwendung des Steuerrechts zu gewährleisten.

    Gute Beziehungen zu Steuerbehörden sind der Gruppe sehr wichtig, weswegen wir uns zu Transparenz und Kooperation verpflichten. Dieses Ziel verfolgt die Gruppe durch folgende Grundsätze:

    • Alle Steuererklärungen werden pünktlich eingereicht und gewähren ausreichenden Einblick, damit sich das HMRC und andere Steuerbehörden ein genaues Bild der Geschäftstätigkeit des betreffenden Unternehmens machen können.
    • Allen Steuerpositionen wird angemessenes Belegmaterial beigefügt, einschließlich entsprechender Prüfpfade und Abnahmeprozesse.
    • Anfallende Steuern werden korrekt ermittelt und entrichtet.
    • Die Steuerbuchhaltung ist solide und zuverlässig und folgt den Bestimmungen des Senior Accounting Officers (SAO) im Vereinigten Königreich.
    • Alle Compliance-Teams, die an der Überwachung steuerlicher Angelegenheiten beteiligt sind, werden mit angemessenen Mitteln ausgestattet und unterstützt. Darüber hinaus wird versucht, Schlüsselkräfte ans Unternehmen zu binden, um zu gewährleisten, dass steuerliche Compliance-Themen zeitnah behandelt werden.

    Diese Steuerstrategie-Papier wird gemäß Abschnitt 161 und Abschnitt 19(2) von Anhang 19 des Finance Act 2016 veröffentlicht.